ULLI CRESPO GRÖNLAND EISKALT

Ausstellung und Präsentation der Schenkung von Ulli Crespo an das MUSEUM MMK FÜR MODERNE KUNST
20. MÄRZ – 11. APRIL 2021 ZOLLAMT MMK, FRANKFURT AM MAIN


Im MMK Zollamt hat die die Crespo Foundation die Fotografie-Ausstellung „ULLI CRESPO  GRÖNLAND EISKALT“ sowie eine Präsentation der Schenkung von Ulli Crespo an das MUSEUM MMK FÜR MODERNE KUNST gezeigt, die coronabedingt zehn Tage nach ihrer Eröffnung wieder geschlossen werden musste.
Die auf einer Grönlandreise im Sommer 2015 entstandenen Fotografien dokumentieren die arktische Landschaft entlang der Ostküste von Maniitsog über Kangaamiut, Sisimut bis nach Ilulissat sowie den sogenannten Russel-Gletscher im zentralwestlichen Grönland in der Nähe von Kangerlussuaq.
 
Mit der großzügigen Schenkung vermachte Ulli Crespo dem MMK ein Konvolut an Werken aus ihrer umfangreichen Sammlung zeitgenössischer Kunst. Die Schenkung umfasst Gemälde, Zeichnungen, Fotografien und Skulpturen von Ilija Bosilj Bašičević, Thomas Bayrle, Joseph Beuys, Miriam Cahn, Walter Dahn, Peter Dreher, Ellsworth Kelly, Teresa Margolles, Meuser, A.R. Penck, Tobias Rehberger, Jeff Wall, Andy Warhol und Franz West.
 
Die Präsentation der Fotografien von Ulli Crespo aus ihrem Grönlandzyklus sowie der Schenkung wird von der Crespo Foundation veranstaltet.
 

 >> Ulli Crespos Bildband "Grönland" finden Sie hier!

Ausstellung ULLI CRESPO  GRÖNLAND EISKALT im MUSEUM MMK FÜR MODERNE KUNST

Paul Hindemith: Sonate für Violoncello solo - op.25/3, Satz 4 (1917)
Michael Maria Kasper/Ensemble Modern, Violoncello

aus: Marion Poschmann „Nimbus. Gedichte“, Suhrkamp Verlag, 2020
Tanja Merlin Graf / Schauspiel Frankfurt

Auszüge aus: Freddy Langer „Eisberge“, Text zu „Ulrike Crespo Grönland“, Kehrer Verlag 2020
Tanja Merlin Graf / Schauspiel Frankfurt

Iannis Xenakis: Charisma - à Jean-Pierre Guézec - für Klarinette und Violoncello (1923)
Jaan Bossier/Ensemble Modern, Klarinette
Michael Maria Kasper/Ensemble Modern, Violoncello

„Kälte“ von Julius Payer, aus: „Die österreisch-ungarische Nordpol-Expedition in den Jahren 1872-1874“ (1876) Tanja Merlin Graf/Schauspiel Frankfurt