Presse

WORTMELDUNGEN-LITERATURPREIS 2022 DER CRESPO FOUNDATION: PRÄSENTATION DER SHORTLIST IM LITERATURHAUS FRANKFURTER UND BENEDIKT KUHN (Kopie 1)

++ Frankfurt, 11.2.2022 | Die Autor:innen Valerie Fritsch, Joshua Groß, Volha Hapeyeva und Deniz Utlu, die für den WORTMELDUNGEN-Literaturpreis der Crespo Foundation nominiert sind, stellten sich gestern Abend im Literaturhaus Frankfurt dem Publikum vor. Sie lasen aus ihren nominierten Texten und sprachen mit Journalist:innen darüber, wie sie auf die Gesellschaft schauen und welche Themen sie bewegen. Theresia Enzensberger, die ebenfalls nominiert ist, konnte leider kurzfristig nicht anreisen.

> Vollständige Pressemeldung als PDF

 

Über WORTMELDUNGEN

Der Literaturpreis für kritische Kurztexte wird jährlich von der Crespo Foundation ausgelobt. Er ist mit 35.000 Euro dotiert und wird für herausragende literarische Kurztexte verliehen, die sich mit aktuellen gesellschaftspolitischen Themen auseinandersetzen. Der mit 15.000 Euro dotierte Förderpreis schließt an den Literaturpreis an und soll junge Autor:innen motivieren, in Auseinandersetzung mit dem Thema des Gewinner:innentextes eine eigene literarische Position zu formulieren.