Zonta Club Alzenau spendet 4.000 Euro für SABA

Einen Scheck in Höhe von 4.000 Euro hat die Crespo Foundation für ihr Projekt SABA – Bildungsstipendien für Migrantinnen am 21. November 2018 vom Zonta Club Alzenau überreicht bekommen. Eine weitere Spende ging an die Hahnenkammschule in Alzenau für die Durchführung einer Kinderzirkuswoche im Sommer.

„In der aktuellen gesellschaftlichen und politischen Situation sehen wir es umso mehr als unsere Pflicht an, den Vorurteilen und Vorverurteilungen, denen sich Migranten ausgesetzt sehen, positive Bilder entgegen zu setzen“, sagte Cora Stein, SABA-Projektreferentin bei der Crespo Foundation, anlässlich der Überreichung der Spende durch Ute Tobisch, Präsidentin des Zonta Club Alzenau. Die SABA-Absolventinnen und Stipendiatinnen seien aufgrund ihres Mutes, Engagements und Erfolgs echte Vorbilder. „Wir freuen uns, dass der Zonta Club Alzenau in diesem Punkt hinter uns steht und danken ihm für die Spende und das wunderbares Engagement!“, so Stein weiter. 

Seit drei Jahren unterstützt der Zonta Club Alzenau das SABA-Stipendienprogramm und schon viel länger Frauen in internationalen und regionalen Projekten sowohl finanziell als auch ideell. In Alzenau richtet der Club Benefizveranstaltungen wie Konzerte, Lesungen oder Golfturniere aus, um mit den Erlösen unterschiedliche Projekte zu finanzieren. In den vergangenen Jahren hat der Zonta Club Alzenau auf diese Weise jährlich rund 27.000 Euro in seine Projekte investieren können. 

ÜBER ZONTA INTERNATIONAL 
Zonta International ist ein weltweiter Zusammenschluss berufstätiger Frauen in verantwortlichen Positionen mit dem gemeinsamen Ziel, die rechtliche, politische und wirtschaftliche Stellung der Frau zu verbessern. Zonta ist überparteilich, überkonfessionell und weltanschaulich neutral. Zonta hat als NGO beratenden Status bei der UNO, ECOSOP und im Europarat.

ÜBER SABA – BILDUNGSSTIPENDIEN FÜR MIGRANTINNEN
Mit den SABA-Bildungsstipendien werden motivierte Migrantinnen, die ihren Haupt- oder Realschulabschluss bzw. ihr (Fach-)Abi nachholen wollen, für maximal drei Jahre gefördert. Das Stipendienprogramm gibt ihnen die Chance, sich neue Perspektiven für ein selbstbestimmtes Leben zu erarbeiten. Ein adäquater Schulabschluss und der Einstieg in eine qualifizierte berufliche Tätigkeit, die den eigenen Fähigkeiten und Neigungen entspricht, sind hierfür wesentliche Voraussetzungen und daher auch Kernziele des SABA-Programms. 

>> Weitere Informationen über SABA finden Sie hier!
>> Hier gelangen Sie zur Webseite von ZONTA INTERNATIONAL!

Foto: Doris Huhn