WORTMELDUNGEN-Literaturpreis an Marion Poschmann verliehen worden

Der mit insgesamt 35.000 dotierte Literaturpreis der Crespo Foundation ist am Sonntag, den 27. Juni 2021, in einer Open Air Veranstaltung an Marion Poschmann verliehen worden. Passend zu ihrem preisgekrönten Essay „Laubwerk“ fand die Preisverleihung im Garten der Villa Cahn (Gästehaus der Goethe-Universität Frankfurt) unter Bäumen statt. Am Nachmittag feierte der Audiowalk auf Basis von Poschmanns Essay im Hof des Künstlerhauses Mousonturm Premiere.

Im Rahmen der Preisverleihung las Marion Poschmann aus ihrem Essay "Laubwerk". Darin thematisiert die Autorin die Auswirkungen des Klimawandels. Auf unkonventionelle Weise verbindet sie Biologie, Politik und Poetik und lenkt dabei den Blick auf den Straßenbaum, um auf den drängenden Handlungsbedarf aufmerksam zu machen. 

„Mein Impuls, mich speziell den Stadtbäumen zu widmen, rührte von ihrem schlechten Zustand, der den zunehmenden Wetterextremen und dem besonderen Stadtklima geschuldet ist. Ich hatte den Wunsch, dies kritisch zu beleuchten, und ‚Kritik‘ meine ich sowohl im Sinne von vernünftiger Beurteilung wie auch von Beanstandung“, betonte Poschmann in ihrer Dankesrede.

Dass der WORTMELDUNGEN-Preis 2021 an Marion Poschmanns "Laubwerk" gehe, sei ein Bekenntnis zur poetischen Wahrnehmung und Gestaltung von Wirklichkeit, würdigte Jury-Vorsitzende Christine Lötscher, vertreten durch Juror Hasnain Kazim, die Autorin in ihrer Laudatio. „Denn es ist eine ethische Haltung, die hier mit der ästhetischen einhergeht und die letztlich nur durch diese eingeübt werden kann – im ständigen Versuch, Anderes zu sehen, ohne es als das Andere von sich abzutrennen und zu qualifizieren, […]“, so Lötscher weiter.

Im Hof des Mousonturms fand nachmittags die Premiere des von Moritz Frischkorn und Kat Austen entwickelten Audiowalks "Die Anziehungskraft der Bäume" statt. Produziert wurde dieser von der Crespo Foundation in Kooperation mit dem Künstlerhaus Mousonturm und NODE e.V. Der Audiowalk ist online verfügbar auf https://www.wortmeldungen.org/audiowalk und kann orts- und zeitunabhängig auch außerhalb Frankfurts gegangen werden.

Im Rahmen ihrer Auszeichnung mit dem WORTMELDUNGEN-Literaturpreis wurde außerdem ein Filmporträt über Marion Poschmann gedreht, das auf der Preisverleihung erstmals gezeigt wurde. Am 11. Juli 2021 wird es darüber hinaus eine interdisziplinäre Gesprächsrunde mit der Preisträgerin, dem Naturwissenschaftler Dr. Thomas Berberich, dem Künstler Moritz Frischkorn und der Medienökologin Prof. Dr. Birgit Schneider geben, Moderatorin ist Cécile Schortmann. Das Gespräch wird in der Sendung Literaturland Hessen in hr2-kultur ausgestrahlt und so einem größeren Publikum zugänglich gemacht. 

>> Das Filmporträt über Marion Poschmann auf YouTube sehen Sie hier!