Schauspieler*in/Performer*in gesucht! – Crespo Foundation startet Ausschreibung für „Das fliegende Künstlerzimmer“

Mit ihrem Aufruf „Schauspieler*in/Performer*in gesucht!“ hat die Crespo Foundation die zweite Runde des Artist-in-Residence-Stipendiums „Das fliegende Künstlerzimmer“ eingeläutet. Nach einem Pilotjahr an der IGS Wollenbergschule Wetter wird das mobile Wohn-Atelier im Sommer 2019 auf den Schulhof der Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule im Landkreis Darmstadt-Dieburg „fliegen“, um dort für das gesamte Schuljahr 2019/2020 zu gastieren. Die Schule aus Ober-Ramstadt hat sich einen*eine Künstler*in aus dem Bereich Schauspiel/Performance gewünscht – die Ausschreibung läuft ab sofort bis 15. März 2019.

Bewerben können sich Künstler*innen aus dem Bereich Schauspiel/Performance, die neben dem eigenen künstlerischen Schaffen erfahren sind in der kulturellen Bildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen an Schulen. Der*die Künstler*in erhält die Möglichkeit, an der Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule in Ober-Ramstadt „Das fliegende Künstlerzimmer“ zu beziehen, um mit den Schüler*innen über das gesamte Schuljahr 2019/2020 hinweg künstlerische Prozesse anzustoßen und daneben sein*ihr eigenes künstlerisches Schaffen voranzutreiben.

Die Erwartungen der Schüler*innen der Integrierten Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe an den*die „fliegende*n Künstler*in“ sind hoch: Talentiert, interessant, nett, anders, lustig, inspirierend, abwechslungsreich, offen, kreativ, vielfältig, geduldig, phantasievoll und ein bisschen verrückt sollte er*sie sein. Zudem sollte er*sie die Welt ein wenig auf den Kopf stellen und die Schüler*innen dazu ermutigen, Neues zu wagen sowie Grenzen und Konventionen zu überschreiten. Und in einem Punkt sind sich Schüler*innen und Lehrer*innen einig: „Wir wünschen uns, dass etwas bleibt, das zeigt, wer wir sind und was uns ausmacht!“

Über das Artist-in-Residence-Stipendium
Das Artist-in-Residence-Stipendium ist mit einem Lebenshaltungskostenzuschuss in Höhe von monatlich 2.000 Euro dotiert. Darüber hinaus erhält der*die Künstler*n einen Material- und Aufwendungszuschuss von jährlich 6.000 Euro für seine*ihre eigene Arbeit und die Zusammenarbeit mit den Schüler*innen.
Der*die Künstler*in hat während der Schulzeit eine dreitägige Anwesenheitspflicht pro Woche im „Fliegenden Künstlerzimmer“. An diesen drei Tagen arbeitet er*sie sowohl in Zusammenarbeit mit Schüler*innen und Lehrer*innen während der regulären Unterrichtszeit als auch in einer offenen Ateliersituation als Nachmittagsangebot.

Über „Das fliegende Künstlerzimmer“
Das Artist-in-Residence Stipendium „Das fliegende Künstlerzimmer“ ist ein bislang einmaliges Format der Kulturellen Bildung, das die Crespo Foundation gemeinsam mit dem Hessischen Kultusministerium (HKM), dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK) sowie dem Landkreis Marburg-Biedenkopf und der IGS Wollenbergschule Wetter auf die Beine gestellt hat. Kerngedanke ist es, Kunst und Kultur direkt dorthin zu bringen, wo Kinder und Jugendliche einen Großteil ihrer Zeit verbringen – nämlich auf den Schulhof. Das Pilotjahr findet an der IGS Wollenbergschule im mittelhessischen Wetter statt und läuft noch bis Sommer 2019. Anschließend zieht „Das fliegende Künstlerzimmer“ weiter nach Ober-Ramstadt.

>> Interessiert? Dann bewerben Sie sich noch bis zum 15. März 2019! Die vollständige Ausschreibung finden Sie hier.