Das ist die Shortlist des WORTMELDUNGEN-Förderpreises: Zehn Texte zum Klimawandel

„Vom Unsichtbaren schreiben, die Gegenwart sehen. Wie tritt der Klimawandel in Erscheinung?“ Diese Frage schickte Marion Poschmann, diesjährige Trägerin des WORTMELDUNGEN-Literaturpreises, Anfang April in die Welt. Es war ein Aufruf an junge, kritische Autor:innen in Deutschland, sich um den WORTMELDUNGEN-Förderpreis der Crespo Foundation zu bewerben, der mit insgesamt 15.000 Euro dotiert ist.

Der Förderpreis greift das das Thema auf, das die Gewinnerin des Literaturpreises zuvor gesetzt hat. Dieses Jahr: der Klimawandel und seine existenziellen Folgen. Aus über 200 Einsendungen wurden nun diese zehn Texte für die Shortlist ausgewählt:

•    Katharina Bauer: Die Jahresuhr
•    Melanie Sasha Berger: Pan Più
•    Tamara Lisa Fehleisen: heiter bis gnadenlos
•    Iven Yorick Fenker: DORNEN DONNER STOSSGEBET
•    Noah Grossmann: Zwei Plakate im Hauptbahnhof, Frankfurt
•    Jess: Sohle
•    Samuel J. Kramer: Nichts an einem Waldbrand ist unsichtbar
•    Benedikt Kuhn: Erdkunden
•    Florian Kurz: 40°
•    Estella Alejandra Tambini Stollwerck: Hitzeträume

Im WORTMELDUNGEN-Podcast WORTWÖRTLICH sprechen die Autor:innen der Shortlist ab dem 22.9. über sich und ihre Texte. Die Fragen wurden gestellt von Vladimir Balzer, freier Radiomoderator. Die Folgen werden sukzessive bei der Shortlist veröffentlicht. Der Podcast WORTWÖRTLICH ist auch verfügbar auf: Spotify, Apple Podcast, Google Podcasts.

Ende Oktober wird die Jury drei Preisträger:innen benennen. Sie werden am 26. November 2021 in der WORTMELDUNGEN-Lesenacht in der Frankfurter Jugendkulturkirche Sankt Peter ausgezeichnet. Alle nominierten Shortlist-Autor:innen lesen dort zudem aus ihren Texten.

Über WORTMELDUNGEN
Der Literaturpreis für kritische Kurztexte wird jährlich von der Crespo Foundation ausgelobt. Er ist mit 35.000 Euro dotiert und wird für herausragende literarische Kurztexte verliehen, die sich mit aktuellen gesellschaftspolitischen Themen auseinandersetzen. Der mit 15.000 Euro dotierte Förderpreis schließt an den Literaturpreis an und soll junge Autor*innen motivieren, in Auseinandersetzung mit dem Thema des Gewinner*innentextes eine eigene literarische Position zu formulieren.

Zur Shortlist mit den aktuellen Podcastfolgen

> Zur aktuellen Pressemeldung (PDF)