Neue Ausschreibung des WORTMELDUNGEN-Literaturpreises gestartet!

Zum dritten Mal lobt die Crespo Foundation den mit 35.000 Euro dotierten WORTMELDUNGEN-Literaturpreis aus. Es werden herausragende deutschsprachige literarische Kurztexte (Essays, Reden, kurze Prosa, Erzählungen) ausgezeichnet, die sich mit aktuellen gesellschaftspolitischen Herausforderungen unserer Zeit auseinandersetzen.

Dies können Essays, Reden, kurze Prosatexte oder Erzählungen sein. Romanauszüge, dramatische Texte und Lyrik sowie ausschließlich journalistische Texte sind von der Bewerbung ausgeschlossen. Die Texte sind zusammen mit einer Kurzbiographie des Autors*der Autorin und einem ausgefüllten Formblatt bis zum 30. September 2019 an info@wortmeldungen.org einzureichen. 

Eine mit Persönlichkeiten aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Kontexten besetzte interdisziplinäre Jury nominiert aus den Einsendungen eine Shortlist von 10 Texten. Ende Januar 2020 wird dann ein Preisträger*innentext ausgewählt, der sich ästhetisch wie inhaltlich in herausragender Weise mit einem gesellschaftspolitisch „brennenden“ Thema unserer Zeit auseinandersetzt.

Über den WORTMELDUNGEN – Literaturpreis

WORTMELDUNGEN – Der Literaturpreis für kritische Kurztexte wird von der Crespo Foundation ausgelobt. Er ist mit 35.000 Euro dotiert und wird jährlich für herausragende literarische Kurztexte verliehen, die in der Auseinandersetzung mit aktuellen gesellschaftspolitischen Themen den Nerv der Zeit treffen. Der mit 15.000 Euro dotierte Förderpreis soll junge Autor*innen motivieren, sich mit dem Thema des Gewinner*innentextes auseinanderzusetzen und eine eigene literarische Position zu formulieren.
>> Die vollständige Ausschreibung sowie ein Formblatt zum Herunterladen finden Sie hier!