Tanzplattform Rhein-Main

Die Tanzplattform Rhein-Main ist ein neues Kooperationsprojekt des Künstlerhauses Mousonturm in Frankfurt und des Hessischen Staatsballetts, hinter dem die Staatstheater Darmstadt und Wiesbaden stehen. Sein Ziel ist es, die Strukturen für den Tanz in der Rhein-Main-Region nachhaltig zu stärken. Tanzschaffende und die mit Tanz befassten Institutionen sollen sich über die Region hinaus vernetzen. Schließlich geht es darum, mehr Publikum für den Tanz zu begeistern.

Die Kooperation ist zunächst auf drei Jahre angelegt. Sie umfasst die Entwicklung neuer Produktions-, Aufführungs-, und Vermittlungsformate. Geplant sind neben städteübergreifenden Künstlerresidenzen auch mobile Tanzproduktionen im öffentlichen Raum, professionelle Tanztrainings, ein Workshop in Improvisation, Angebote von Tanz in Schulen sowie ein jährliches Festival für regional produzierte Stücke und internationale Gastspiele. Das erste fand im Oktober und November 2016 in Frankfurt statt.

Die Crespo Foundation unterstützt die Tanzplattform ebenso wie das Vorgängerprojekt Tanzlabor 21, weil sie Strukturen und Institutionen etablieren und stärken möchte, die künstlerische Reifeprozesse ermöglichen. Weitere Geldgeber sind der Kulturfonds Frankfurt RheinMain, das Kulturamt der Stadt Frankfurt, das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst, die Aventis Foundation, die BHF BANK Stiftung, die Dr. Marschner-Stiftung und die Stiftung Polytechnische Gesellschaft.

Ansprechpartner und weitere Informationen zur Tanzplattform unter www.tanzplattformrheinmain.de