Kammerkonzert mit „standing ovations“ in der Orangerie am Günthersburgpark

Mehr als 100 geladene Gäste sind am 23. November der Einladung der Crespo Foundation zu einem bewegenden Kammerkonzert-Abend mit Musikern der Kronberg Academy in die Orangerie am Günthersburgpark gefolgt. Das Fazit des begeisterten Publikums: „Selten haben wir herausragende Künstler mit einer solchen Leidenschaft spielen gehört!“ Neben Kammermusik stand die Vorstellung des Projektes Primacanta sowie ein Get-together mit Imbiss auf dem Abendprogramm.

Das Kammerkonzert war bereits die fünfte Veranstaltung im Rahmen einer von der Crespo Foundation gemeinsam mit der Kronberg Academy und dem Frankfurter Kinderschutzbund initiierten Kammerkonzertreihe. Wie bei den vorangegangen Kammerkonzert-Abenden wurde auch dieses Mal kurz von spannenden Entwicklungen in einem der Stiftungsprojekte berichtet, verbunden mit einem korrespondierenden Spendenaufruf. 

Zum Abschluss der anlässlich des 10. Stiftungsjubiläums veranstalteten Konzertreihe haben die Musiker der Kronberg Academy ihre selbst ausgewählten Werke mit außergewöhnlicher Spielfreude und Leidenschaft präsentiert. Man konnte förmlich spüren, wie sich diese Freude auf das begeisterte Publikum übertrug. Am Ende des Abends gab es hochverdiente „standing ovations“.

Vor dem großartigen Auftritt der Musiker sprach Marcus Kauer, Referent für Kulturelle Bildung im Hessischen Kultusministerium, einleitende Worte zur Bedeutung der kulturellen Bildung für Kinder. Es folgte eine kurze Vorstellung des Projektes Primacanta – Jedem Kind seine Stimme, das seit November 2017 erstmals hessenweit an der Landesmusikakademie Hessen angeboten wird.

Primacanta – Jedem Kind seine Stimme ist ein gemeinsames Projekt der Crespo Foundation und der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main. Das Konzept basiert auf der Überzeugung, dass Singen für Kinder die einfachste Möglichkeit ist, die eigenen musikalischen Fähigkeiten zu entdecken und zu entwickeln. Je früher sie damit anfangen, desto besser können sich ihre natürlichen Anlagen entfalten.

>> Erfahren Sie mehr über Primacanta und PrimacantaKita!

Fotocredit: Jessica Schäfer