Ulrike Crespo / Vorsitzende

Ulrike Crespo wurde in Fulda geboren. Ihr Großvater Karl Ströher war als Sammler und Anthroposoph für sie, die in unmittelbarer Nähe zu dem großelterlichen Haus in Darmstadt aufwuchs, eine prägende Persönlichkeit. Ulrike Crespo studierte nach einer Ausbildung im Hotelfach und im Tourismus Französisch, Kunstgeschichte und Archäologie in der französischen Schweiz. 

1980 zog sie von der Schweiz nach Frankfurt am Main und unterrichtete dort u.a. Deutsch für Ausländer. Von 1985 bis 1990 studierte sie Psychologie und arbeitete anschließend in der psychosomatischen Abteilung der Universitätsklinik der Goethe-Universität Frankfurt am Main. 1995 eröffnete sie dort eine eigene Praxis. Nach der Approbation als psychologische Psychotherapeutin engagierte sie sich u.a. in einem Ausbildungsprojekt in Gruppenanalyse für Mediziner in der Ukraine. Seit einigen Jahren widmet sie sich zudem intensiv der Fotografie. 

Der Bundespräsident verlieh Ulrike Crespo Ende 2008 das Bundesverdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland. Die damalige Oberbürgermeisterin Petra Roth überreichte es am 19. März 2009 an Ulrike Crespo im Frankfurter Römer. Mit dieser Ehrung wird das außerordentliche Engagement der Stifterin für die Förderung von Kindern, Künstlern und sozial benachteiligten Menschen ausgezeichnet.  

Axel May

Axel May wurde am 13.08.1948 in Hamburg geboren. Er studierte Rechtswissenschaften an der Universität Hamburg. Nach Abschluss der Referendarzeit und Promotion zum Dr. juris trat er in die Rechtsanwaltssozietät CMS Hasche Sigle in Hamburg ein.

Von 1984–2007 leitete Axel May als Co-Head die Harald Quandt Holding in Bad Homburg, das Family Office der Familie Quandt, eine international tätige Investment Management Gesellschaft.

Seit 2008 ist Axel May Mitglied im Board of Directors der Harald Quandt Holding und in verschiedenen  Aufsichtsräten der HQ Firmengruppe.

Darüber hinaus berät er verschiedene Familien und Family Offices. Im Museum für Modernde Kunst Frankfurt engagiert er sich seit vielen Jahren in dessen Förderverein als Vorstandsmitglied. Axel May lebt in Frankfurt, ist verheiratet und hat zwei Kinder und drei Enkelkinder.